Die Geschichte

Die Ursprünge

Die Ursprünge

Vergangenheit und Gegenwart eines Weines und seines Anbaugebietes

Ein einmaliges Anbaugebiet zwischen See und Hügeln; ein Weingut, das mit der Zeit das Potential zu nutzen wusste; ein Wein, der aus dieser Begegnung zwischen Mensch und Natur seinen reinsten Ausdruck gewann: der Lugana.

Die Geschichte von Cà Maiol ist seit Beginn mit diesem edlen Weißwein verbunden: dank der Voraussicht und der Vorliebe für neue Herausforderungen des Mailänders Walter Contato, der 1967 seinen landwirtschaftlichen Betrieb am südlichen Ufer des Gardasees gründete, dort, wo die Rebstöcke des Trebbiano schon immer ihr bestes Ergebnis erzielten.

Storia2
Mit der Leidenschaft für dieses Gebiet und dessen so geschätzten Wein legte der visionäre Unternehmer gemeinsam mit lokalen Winzern vor über 50 Jahren den Grundstein für das heutige Schutzkonsortium des Lugana D.O.C., eine wertvolle Einrichtung, die die Vortrefflichkeit dieses weißen Schatzes vom Gardasee schützt und weiterentwickelt.
Die Geschichte

Die Geschichte

Traditionserhalt als Familienkultur

Die Weinbautradition der Gegend zu bewahren und für Innovationen in der Erzeugung zu sorgen, das sind von Anfang an gleichermaßen die Ziele von Cà Maiol. Eine Zielsetzung, zu der sich erneut die Kinder des Gründers Walter Contato bekennen, als sie 1996 das Unternehmen übernehmen.

Die neue Generation erbt die Leidenschaft für das Anbaugebiet, die Liebe zum Lugana und den Willen, die vortreffliche Erzeugung konstant zu entwickeln und zu verbessern. So sind heute die 140 ha Landbesitz fruchtbare Garanten für eine hochmoderne Weinerzeugung und einen Wein mit deutlich lokaler Identität, der dank seiner einmaligen Textur und seines zeitgenössischen Schliffs auch internationale Gaumen erobert.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Santa Margherita Gruppo Vinicolo